Newsletter April 2024 (4)

Liebe MRCler,
lieber Ruderfreundinnen und -freunde,

Nach unserem sehr gut besuchten Anruder-Event starten wir mit Volldampf in die neue Rudersaison! Hier erfahrt ihr Aktuelles über die Trainingstermine für Erwachsene, die momentan gültige Fahrtordnung, ein geplantes Sicherheitstraining, und die Schulungen für Obleute. Auch das Ruder-Event am Himmelfahrtstag steht an.

Außerdem geht Ende April die überarbeitete crewman Version online, es gibt Neuigkeiten aus dem Bereich Club-Kommunikation, von der Küche, Haus & Hof und nicht zuletzt einen Hinweis kultureller Art.

Bitte schaut auch, wo ihr euch einbringen könnt, damit unser Clubleben weiterhin reibungslos laufen kann.

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung 2024 findet ihr im internen Bereich der Homepage.

Leider hat die Terrasse den Winter nicht gut überstanden und ist sehr morsch. Vorstand und Haus und Hof-Team arbeiten an einer Lösung. Bitte genießt einstweilen Euren Kaffee unter den Bäumen.

Und seid – im wahrsten Sinne des Wortes – umsichtig, das Wasser ist noch sehr kalt!

Euer Vorstand

PS: in letzter Minute: ein Interview von und mit Kaspar Virnekäs über Olympia (externer Link)

Training ist alles: Fixe Rudertermine für Erwachsene

Auch in diesem Jahr hat eine große Gruppe ambitionierter Breitensportler am Inn-River-Race in Passau teilgenommen. Neben viel Spaß wurden auch Siege eingefahren: Die „Männer 2“ von der Samstags-Trainingsgruppe in der Penzberg, und die Mannschaft von Ennes (Ü75) in der Otto Weiss haben ihre Rennen jeweils gewonnen. 

Hier findet Ihr die regelmäßigen Rudertermine für Erwachsene.

Fahrtordnung und Sicherheitstraining

Nach Ende der Ramsar-Zeit darf jetzt wieder gen Ost gefahren werden.

Bitte beachtet die Fahrtordnung und fahrt auf Ost die Bucht aus, um Kollisionen zu vermeiden: Fahrtordnung Ost

Save the date: Sicherheitstraining

Voraussichtlich am So. 7. Juli findet zum ersten Mal seit 2019 wieder ein Sicherheitstraining mit DLRG und Wasserwacht statt. Für die vorläufige Bedarfsermittlung tragt euch bitte im Doodle ein: https://doodle.com/meeting/participate/id/azx759yd 

Eine Einladung mit verbindlicher Anmeldung folgt.

Organisation: Samantha Seymour weiterbildung@mrc1880.de 

Obleute-Schulung: Wer hätte es gewusst?

Im MRC 1880 hat die Schulung von Obleuten begonnen: Kick-Off zur Obleuteschulung

Um relevantes Wissen aller MRCler zu konsolidieren, wird ab jetzt im Newsletter jeweils eine Frage gestellt, die in der Obleute-Prüfung vorkommen kann.

Hier eine erste Frage aus dem DRV-Fragenkatalog:

Im Auto ist der Hauptverantwortliche immer die Person, die hinter dem Steuer sitzt, im Ruderboot immer der/die
A) Steuermann/frau,
B) Älteste an Bord,
C) Bootsobmann/frau,
D) Schlagmann/frau,
E) Bugmann/frau.

Antwort: C) Bootsobmann/frau

(Kommandos geben in der Regel die Steuerleute, aber auch die Obleute. Deren Befehle haben Vorrang, sie sind „Chef“ im Boot.)

Rudern an Himmelfahrt

Auch dieses Jahr wird der traditionelle Ruderausflug mit Picknick am Himmelfahrts-Feiertag stattfinden. Obwohl unsere Tradition mit der Vatertagsfeier begann, laden wir selbstverständlich alle MRC-Mitglieder herzlich ein, unabhängig vom Geschlecht.

Treffpunkt ist am Donnerstag, den 09.05.2024 um 11.00 am MRC; Organisation und Einteilung vor Ort durch Guido Gilbert.

Plan A ist, Verpflegung in die Boote zu verladen, an einen geeigneten Anlandeplatz zu rudern und dort ein Picknick zu veranstalten. Schaun wir mal, ob das Wetter dieses Jahr mitspielt, ansonsten verschieben wir das Picknick nach dem Rudern auf die Terrasse.

Aus der Küche kommen Bier, Getränke, Brezn und Leberkäs für 10 EUR pro Person.

Bitte bis Mittwoch, den 03.05.2024, unter himmelfahrtstag@mrc1880.de verbindlich anmelden, danach startet der Einkauf. (Zahlung per Schein vor Ort an Guido)

Crewman

Am Wochenende des 26./27.4. geht eine neue Version des Crewman mit verbesserter Funktionalität und Handhabung online.

Hier findet ihr eine kurze Anleitung: Erste Schritte mit der neuen “crewman” Version

Neues vom Team Kommunikation: Clubmagazin und Homepage

Zum Clubmagazin erreichten uns viele positive Rückmeldungen, so schrieb Thomas Kosinski, Sportjournalist und langjähriger Chefredakteur von Rudersport/DRV, heute Herausgeber von Rudersonderheften: „Gestern kam das neue ‚Riemen & Skull‘ bei mir an – vielen Dank dafür. Ich bekomme ja so einige Vereinszeitschriften und muss sagen, dass eure zu den gut gemachten und informativen zählt…“. 

Unsere Homepage kommt langsam in die Jahre! Um auch diese professionell betreiben zu können sind intensive Bemühungen im Gange. Dabei suchen wir noch Unterstützer für das Homepage-Team! Wenn es einen Webdesigner im Club gibt (Erfahrungen in WordPress wären toll aber kein Muss), bitte bei Konstanze melden.

Küche im MRC1880

Nach über 2 Jahren großartigem Engagement schließt das Bistro 1880 und macht Platz für neue Ideen und jüngere Leute.

Julia und Reinhard haben etliche Bistro-Events organisiert und das Motto „Essen Gemeinsam Erleben“ kreiert. Dank ihnen gelang die Umstellung von der professionellen Gastronomie durch Markus Reitner an den Wochenenden auf den ehrenamtlichen Clubbetrieb zum Selbstkostenpreis.

Herzlichen Dank an Julia und Reinhard!

Wir suchen nun Nachfolger, die

  • die Küche in Ordnung halten und betreuen, sowie den Einkauf für den normalen Tagesdienst organisieren,
  • gelegentlich den Club mit etwas Ausgefallenerem als Butter und Brezn verwöhnen, und/oder
  • sich bei Events in der Küche engagieren möchten.

Auch suchen wir dringend Eventmanager, die bei den vielen Veranstaltungen dieses Jahr die Organisation unternehmen, ob alleine oder im Team. Viele Kontakte und Spaß sind garantiert!

Bitte bei Uli oder Stefanie im Vorstand melden.

Neuer Wertsachenspind und Werkzeug für Haus und Hof

In der Herrenumkleide (1. OG) steht nun endlich der neue Wertsachenspind! Die Münzschlösser funktionieren wie im Schwimmbad: einfach eine 1€ Münze in den Schlitz einwerfen, absperren und den Schlüssel abziehen. Entsprechend mit dem Schlüssel wieder aufsperren und die Münze entnehmen.

Der Wertsachenspind ist nicht zur dauerhaften Nutzung gedacht. Sollte eine Tür über Nacht verschlossen bleiben, behält sich der Vorstand vor, das Fach zu räumen. 

Wer einen dauerhaften Spind in der Herrenumkleide möchte, wende sich gerne an Dietrich Falke. Auch bei Schlüsselverlust bitte Dietrich Falke kontaktieren (bei den Damen ist Renate Blodig die Ansprechpartnerin).

Werkzeug gesucht:

Das Haus- und Hof-Team möchte seinen Werkzeugbestand auffrischen.
Hast Du Werkzeuge übrig, wie Bohrmaschine, Akkuschrauber oder auch nur einen einfachen Werkzeugkasten oder Schraubenkasten?

Dann gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Entweder Du kontaktierst mich hier, dann können wir im Vorfeld eine Entscheidung treffen.
  2. Oder Du bringst es einfach mit und legst es im 1880-Schuppen ein eine bereitstehende Kiste. Wenn wir von dem dort deponierten Werkzeug etwas nicht brauchen, werden wir es entsorgen, d.h. es ist in jedem Fall für Dich verloren.

Vielen Dank!
Rolf für das Haus- und Hof-Team

Rätsel: Wo ist die verschwundene Ruderer-Skulptur?

Unserem Geschichtsteam ist aufgefallen, dass eine kleine Skulptur fehlt, die für den MRC 1880 historischen Wert hat. Es handelt sich um einen kleinen Ruderer, der 1899 als Ehrung an Caspar Braun übergeben wurde. Dieser war zwischen 1891 und 1899 unser Vorsitzender.

Die Figur stand bis vor kurzem in der abgeschlossenen Vitrine im Flur, nahe der vorderen Ecke. Viele Befragte erinnern sich genau an sie und ihren Standort. 

Wer etwas zum Verbleib der Figur sagen kann, melde sich bitte bei Stefanie (Stichwort „Ruderer“). Auch eine anonyme Rückgabe ist möglich. Einfach in ein Fach des Wertsachenspindes einschließen, den Schlüssel in einen Briefumschlag und diesen in unseren MRC-Briefkasten am Rolltor einwerfen. 

Es wäre schön, wenn der „Ruderer“ wieder zum MRC zurückfinden würde, denn viele Leute vermissen ihn.

OMG

OMG heißt nicht Oh my god, sondern Oskar Maria Graf. Nicht zuletzt, da wir ein Boot dieses Namens haben, möchten wir die Ausstellung über den Dichter und Antifaschisten vom Starnberger See empfehlen: noch bis 19. Mai im Starnberg Museum.