Am Donnerstag den 27.12.2018 sind wir mit unserem MRC Bus zu sechst (Charlotte von Bockelmann, Tom Tewes, Jake Rabl, Gesa Hallmann und Verena Sebald) und nur mit unserem Bufdi Walli Richtung Bayrischer Wald nach Regen aufgebrochen.

Nach einer ca. zwei stündigen Fahrt, viel lauter Musik und einem Einkaufsstopp beim örtlichen Rewe sind wir, zwei Stunden zu früh, da. Diese Zeit haben wir uns dann mit ein paar Runden Poker vertrieben.

Als dann endlich auch der restliche BRV angekommen ist sind wir erstmal die Leihausrüstung abholen gefahren, danach ging es direkt zur ersten Einheit ins Langlauf-Stadion, um die Ausrüstung einzufahren, und für diejenigen, die noch keine Langlauf-Erfahrung hatten gab es den ersten Einweisungskurs.

Um 18:00 gab es Abendessen danach sind wir in unsere Hütten gegangen (eine große für die Mädchen und zwei weitere für die Jungs) dort haben wir dann noch Spiele gespielt etc.

Am nächsten Morgen gab es um 7:30 Frühstück, danach haben wir uns umgezogen und los ging’s, diesmal zu einer anderen Loipe (Bretterschachten).

Dies war vorallem für die Anfänger nicht ganz einfach. Die ersten zwanzig Minuten geht es erstmal steil bergauf danach konnte man oben verschieden Strecken fahren.

Komplett verschwitzt und durchnässt sind wir nach einer zwei Stunden Einheit wieder in der Unterkunft angekommen.  Nach schnellem Duschen und Umziehen gab es dann um 12:00 Mittagessen. Nun hatten wir erst einmal zwei Stunden Pause wo wir schlafen oder spielen konnten (Internet hatte man nicht besonders Gutes also blieben die Handys aus).

Am Nachmittag ging es zu einer zweiten Einheit wieder zum Bretterschachten.

Jeden zweiten Abend hatte man dazu noch Abendsport wo man Spiele gespielt oder Rumpf gemacht hat . (An einem Abend gab es ein Tacdoball Turnier BRV gegen Krefeld, natürlich gewannen wir.)

Dies war zwar erst der erste richtige Tag und trotzdem hatten schon einige mit Muskelkater und Blasen zu kämpfen.

Silvester wurde natürlich auch zusammen gefeiert mit Sekt und vielen Raketen, einer Hüpfburg in der Turnhalle und weiteren Pokerrunden.

Am nächsten Tag fand das Neujahrs-Langlaufen statt; nach Ausschlafen und einem Brunch ging es um 12:00 los, diesmal zu einer Loipe nach Tschechien, geplant war eine vierstündige Einheit.

Für die meisten gingen es danach wieder nach Hause, jedoch hatte sich eine Gruppe verfahren und kam dann erst eine Stunde später, komplett durchgefroren und fertig bei der Unterkunft an.

Am letzten Tag fand dann noch die Abschlussbelastung, wieder im Stadion, statt.

Nach dem Mittagessen und ein paar letzten Worten geht es mit dem Bus nun wieder Richtung Heimat.

Alljährlich organisiert das MRC Trainerteam eine Weihnachts-Überraschungs-Einheit für die gesamte Jugendtrainingsgruppe.

Dieses ganz besondere Event fand nämlich letzten Dienstag statt, denn Cheftrainer Armin ging mit seiner Truppe in das Münchner AirHop.

Dies ist ein Indoor Trampolinpark im Norden Münchens in dem sowohl Jung als auch Alt einen Heiden Spaß hatten !

Es waren von WM Teilnehmer bis MRC Neuling fast jeder dabei und ausnahmslos alle freuen sich schon darauf was sich der Trainerstab für nächstes Jahr ausdenkt.

Bilder sind in der MRC Bilder Galerie zu bestaunen.

Keine 24 Stunden nach Ende der Weihnachtsfeiertage, waren die Senioren und Junioren des MRC mal wieder unterwegs zu einem Trainingslager des BRV. Diesmal war die Anreise allerdings etwas schwieriger als sonst. Die Temperaturen im Dezember und Januar machten ein Rudertrainingslager an der Oberschleißheimer Regattastrecke – wie es in den Ferien sonst immer stattfindet – unattraktiv. Stattdessen bot der BRV wie jedes Jahr ein Trainingslager im Bayrischen Wald an, um dort Langlaufen zu gehen.

Weiterlesen ...

Wie jedes Jahr fand am ersten Wochenende der Herbstferien an der Regattastrecke Oberschleißheim ein 3,5-tägiges Trainingslager statt, organisiert von den Trainern des Südteams um sich einen ersten Überblick über die schweren Junior-Riemer/innen Süddeutschlands zu schaffen. Trotz der Spezialisierung auf schwere Riemen-Bootsklassen erschienen zahlreiche Sportler und drei davon kamen vom MRC 1880. Die drei Sportler Lorenz Wallner, Kaspar Virnekäs und Tom Tewes brachten Silbermedaillen von den vorangegangenen Deutschen Meisterschaften mit. Trotz eines insgesamt eher sachten Einstiegs ins Wintertraining konnten die Drei im Boot eine gute Figur machen. Unter den vielen teilnehmenden Sportlern fanden sich auch so manche Junior-WM-Teilnehmer der letzten Saison. Dazu gehörte auch Mira Moch aus Regensburg, ehemalige Zweierpartnerin von Charlotte von Bockelmann und inzwischen schon beinahe MRC-lerin, die seit letzter Saison häufig Teil der Trainingsgruppe des Münchener Ruderclubs ist. Am letzten Tag des Trainingswochenendes tobte Orkanwetter über München und machte die Strecke ruderuntauglich.

Weiterlesen ...

Seit Sonntag sind unser Coach Lucas Artmann und Charlotte von Bockelmann unterwegs in der UWV, der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung, für die Junioren-WM 2017 in Trakai vom 2. bis 6. August 2017. Zunächst eine Woche Training mit dem Junioren-Vierer mit Steuermann in Breisach, danach weitere gut 3 Wochen mit der gesamten Junioren-Nationalmannschaft in Berlin, bevor es Anfang August nach Litauen geht. Damit wir hier in München und Starnberg diese Vorbeitung ein wenig verfolgen können, schickt uns Lucas regelmäßig Fotos und Berichte aus dem Trainingslager via Facebook. Einfach den Facebook-Reiter hier auf der Homepage anklicken, da gibt es Bilder - von den Juniorinnen auf dem Ergometer beim Ergotest, mit dem Vierer auf dem Wasser und hoffentlich noch viel mehr. Vielen Dank, Lucas!

Unterkategorien

Suche

Search - JEvents
plg_search_joomgallery
Suche - Kategorien
Suche - Kontakte
Suche - Inhalt
Suche - Newsfeeds
Suche - Weblinks

Spendenbarometer

Renngig

6.360 €
Eingesammelt
10.000 €
Ziel
64% Gespendet
9
Spender
14
Tage übrig

Herzlich wilkommen!

Was ist los beim MRC?

14. Februar 2019

04. März 2019

05. März 2019

06. März 2019

Anmeldung

Mit Sicherheit erfolgreich

Münchener Ruder-Club von 1880 e.V. - Dampfschiffstrasse 6 - 82319 Starnberg - Impressum - Datenschutz

Bankverbindung: VR Starnberg IBAN: DE02700932000002988003 BIC: GENODEF1STH
Für Club-Bekleidung und -Ausstattung: KSK München-Starnberg IBAN: DE18702501500010606481 BIC: BYLADEM1KMS

Copyright © 2019 Münchener Ruder-Club v. 1880 e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Zum Seitenanfang